Santé

GESUNDHEIT

Damit es während Ihres Studienaufenthalts in Straßburg auch um Ihre Gesundheit bestens bestellt ist, haben wir eine Liste mit Ansprechpartnern für verschiedene Situationen für Sie zusammengestellt. Außerdem sollten Sie zur Erstattung Ihrer Auslagen so rasch wie möglich eine Sozialversicherung für Studenten abschließen. Hier finden Sie auch eine Liste der Einrichtungen zur Gesundheitsversorgung und Prävention in Straßburg, darunter die Universitätsklinik und mehrere andere Krankenhäuser.

SOZIALVERSICHERUNG UND ZUSATZKRANKENVERSICHERUNGEN FÜR STUDENTEN

Der Beitritt zur Sozialversicherung („sécurité sociale") ist verpflichtend. Im Rahmen des Sozialversicherungsschutzes wird Ihnen ein Teil Ihrer Arztkosten erstattet. Durch den Abschluss einer Zusatzkrankenversicherung für Studenten („mutuelle") erhöhen Sie Ihren Versicherungsschutz und reduzieren Sie Ihre Kosten, da weitere Auslagen erstattet werden.
Auf der Website „Vous faites des études" der französischen Krankenversicherung erfahren Sie mehr über den Krankenversicherungsschutz für Studenten in Frankreich.

Bei Ihrer Einschreibung an der Universität müssen Sie eine der beiden studentischen Sozialversicherungen abschließen: LMDE oder MGEL. Beide bieten optional auch eine Zusatzkrankenversicherung für Studenten an.

GESUNDHEITSZENTRUM DER MGEN

Die MGEN (Mutuelle Générale de l'Éducation Nationale bietet allen Menschen mit Sozialversicherungsschutz Zugang zu allgemein- und fachärztlichen Untersuchungen und Behandlungen. Außerdem führt das Gesundheitszentrum Laboranalysen durch.

GESUNDHEITSDIENST DER UNIVERSITÄT „SUMPS"

Für ärztliche Beratung und Behandlung jeder Art können sich Studenten jederzeit an den Gesundheitsdienst der Universität SUMPS (Service Universitaire de Médecine Préventive et de Promotion de la Santé)wenden. Die Behandlungen sind kostenlos (mit Ausnahme von gynäkologischen Behandlungen).

MEDIZINISCH-PSYCHOLOGISCHES ZENTRUM DER UNIVERSITÄT „CAMUS"

Das medizinisch-psychologische Zentrum der Universität Straßburg CAMUS (Centre d'Accueil Médico-psychologique Universitaire de Strasbourg) begleitet kostenlos alle Universitätsstudenten und volljährigen Personen, die eine Schul- oder Hochschulausbildung absolvieren (Schüler, Studenten der Fernuni CNED etc.), bei psychischen Problemen

MAISON DES ADOS

Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahre (oder ihre Eltern) finden hier stets einen Ansprechpartner zu Fragen rund um Schule und Ausbildung, zu den familiären Beziehungen, zu Liebe und Sexualität, zur Ernährung, zu Alkohol, Haschisch und anderen Drogen, aber auch zu Ängsten, Phobien und Selbstmordgedanken.

Besuchen Sie die Website der Maison des Adolescents.

STRASSBURGER MUTUALISTISCHER VERSORGUNG- UND UNTERSTÜTZUNGDIENST

Das Unterstützungszentrum bietet patientennahe Gesundheitsdienstleistungen für die gesamte Bevölkerung. Das Angebot umfasst Beratung und Behandlung in den Bereichen Allgemein- und Zahnmedizin, Kieferorthopädie, Implantologie, Hörhilfen, aber auch Paar- und Familienberatung etc. Terminvereinbarung erforderlich.

Besuchen Sie die Website der Mutualité Française.

SOZIALFÜRSORGE

Weitere Ansprechpartner sind:

MEDIZINISCHE NOTFALLDIENSTE IN STRASSBURG

Bereitschaftsdienst – von 20 Uhr bis 8 Uhr: 03 69 55 33 33
Medizinische Notfälle (Asum) : 0800 713 636
SOS médecins : 03 88 75 75 75
Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst: 03 88 24 35 58 (am Wochenende und an Feiertagen von 9 Uhr bis 21 Uhr; samstags von 13 Uhr bis 21 Uhr)
Giftnotruf : 03 88 37 37 37
Bereitschaftsapotheken : 3237 (0,34€ par minute) / www.3237.fr
SOS mains (bei Verletzungen der Hände) : 03 88 67 44 01
SOS Ambulance (Krankenwagen): 08 00 648 201
SOS Femmes Enceintes (schwangere Frauen) : 03 88 56 33 88

KRANKENHÄUSER UND KLINIKEN

Hier finden sie eine Liste der Straßburger Krankenhäuser und Kliniken.